logoleft

Trinkwasser

Das südafrikanische Trinkwasser zählt zu den reinsten der Welt und kann grundsätzlich bedenkenlos getrunken werden.
Das Ministerium für Wasserwirtschaft und Forstwirtschaft hat erst kürzlich bekannt gegeben, dass die hiesige Trinkwasserqualität den Standards der Weltgesundheitsorganisation (WHO) entspricht.
Damit dies auch so bleibt, wird das Trinkwasser in Südafrika regelmäßig kontrolliert.
Leitungswasser wird regelmäßig auf gefährdende Mikroorganismen sowie weitere Verunreinigungssubstanzen geprüft. In einigen Gebieten Südafrikas ist das Trinkwasser besonders reich an Mineralien.

Wasser aus Bächen und Flüssen sollte man jedoch nicht trinken. Insbesondere in der Nähe von Wohngebieten kann dieses Wasser Krankheitserreger enthalten. Das Wasser aus Bächen in den Bergen kann man jedoch bedenkenlos trinken.

Sollten Sie einmal kein Trinkwasser zur Hand haben, können Sie Wasser auch desinfizieren, indem Sie es für 10 Minuten aufkochen und einen Teelöffel Bleichmittel oder Chlorbleiche (ein Teelöffel auf 200l) hinzufügen. Lassen Sie das Wasser mit den jeweiligen Zusätzen jedoch mindestens 
zwei Stunden ziehen. Weiterhin ist es möglich, das Wasser in einem transparenten Behälter mindestens sechs Stunden der Sonne auszusetzen.
Das Wasser sollte jedoch einmal pro Stunde geschüttelt werden.

Die leicht braune Färbung des südafrikanischen Wassers, die durch Huminsäure entsteht, ist völlig harmlos und beeinträchtigt die Wasserqualität in keinster Weise.

In allen Supermärkten finden Sie aber auch diverse Markenwasser, von stillem über sprudelndem Wasser bis hin zu Wasser mit Geschmack.